Mittwoch, 28. September 2011

Die erste Herbsthose

Obwohl es ja noch hochsommerliche Temperaturen draußen hat (mein Auto hat heute während der Fahrt 28 Grad Celsius Außentemperatur angezeigt), habe ich schon mal die erste Herbsthose genäht.

Als Grundlage habe ich den Hosenschnitt vom Farbenmixschnittmuster "Gretje" genommen und ihn einfach abgewandelt: gerade Beine statt ausgestellt, die Bundhöhe ein bißchen minimiert.
Aber man kann auch jeden anderen Hosenschnitt verwenden.

Zusätzlich habe ich dicke Bündchen an den Beinen und am Bauch gemacht. So ist es eine bequeme Schlupfhose geworden, die keinen Wind in die Hosenbeine lässt und trotzdem weggeh-tauglich ist.

Genäht habe ich die Hose mit meiner Overlockmaschine. Leider sind die Nähte ein bißchen lasch so dass das hellbraune Garn durchschaut. Ich glaube ich muss noch mal die Betriebsanleitung genauer durchlesen wie ich die Fadenspannung einstellen muss um Cord/ Bündchen zu nähen.
Jemand einen Tip?

Der Große hat auch schon Bedarf angemeldet. Mal schauen, ich habe noch einen Jackenbaumwollstoff der leicht beschichtet ist. Das würde sich doch anbieten eine Hose für den Kindergarten-Waldtag zu nähen.

Und dann habe ich von einer lieben Mama aus dem Kinderturnen ein bißchen Fell bekommen für ein weiteres Projekt das ich euch dann demnächst zeigen will.

Bis dahin
Liebe Grüße

Kommentare:

  1. was für eine maschine hast du denn?
    welchen typ

    liebe grüße daniela

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Maschine von Silver Crest die es jetzt auch bei Lidl wieder gibt.
    Eigentlich bin ich soweit zufrieden mit ihr.
    Auf jeden Fall für den Preis. Nur kenne ich mich viiiieeeel zu wenig aus mit Overlock und habe auch niemanden in der Nähe zum "über-die-Schulter-Schauen".
    Grüße Katharina

    AntwortenLöschen